Home | Impressum | Kontakt

LOGO INK

Sitemap

 

Home
Philosophie
Kontakt/Eckdaten/Konto
Anmeldung
Pressespiegel
INK – Lehrangebote
Literarisches Schreiben
Kinder & Jugendliche
p[art] – Kooperation 2015–2017
1. Projektjahr
2. Projektjahr
3. Projektjahr
NOE Forschungsakademie Narrative Kunst
Lehrgang »Literarisches Schreiben«
Termine
Sommersemester 2018
Wintersemester 2017/18
Requiem: Fortwährende Wandlung
Eckdaten des Projekts »Requiem«
Presseinformation
Die Literat/innen des Projekts und ihr Bezug zum Thema
Markus Orths
Marlen Schachinger
Michael Stavarič
DozentInnen des INK
Veranstaltungen
Publikationen, Filme, Forschungsarbeiten
Newsletter
Kooperationen/L.INK.s
Archiv: Abgeschlossene Projekte
Literaturprojekte & Workshops zur Sprachkompetenz in Schulen
INK NÖ macht Schule: Culture Connected in Grafenwörth
INK NÖ macht Schule: Culture Connected in Henndorf »Die Welt wird nie gut …«
INK NÖ macht Schule: Culture Connected in Laa/Thaya »Und was wenn …«
INK NÖ macht Schule: Culture Connected in Oberschoderlee »Gemeinsam gestalten«
INK NÖ macht Schule: Culture Connected in Stronsdorf: »Wenn die Nacht keine Tür …«
INK NÖ macht Schule: Culture Connected in Gaubitsch: »Wir hier …« Ein Dorf, ein Werk
EU-Projekte
Grundtvig–Lernpartnerschaft: MITEK
Seminar in Henndorf
Wintersemester 2016/17
Sommersemester 2017
Hierzulande/Andernorts
Schreibakademie Laa/Thaya (Jugendliche)
WortFelder–LandStriche – die SommerAkademie im Weinviertel
FAQ zur SommerAkademie
Sommer 2016
Sommersemester 2016
Wintersemester 2014/15: INK NOE in Wien
Sommersemester 2015: INK NOE in Wien
Wintersemester 2015/16: INK NOE in Wien
Sommersemester 2015: INK NOE in NOE
Curriculum »Literarisches Schreiben«:
Dozent/in: Dr.in Marlen Schachinger
Gastdozent/innen

1. Semester:
Oral Storytelling, Wahrnehmung,
Arbeitstechniken in Theorie und Praxis,
Thema vs. Inhalt, Textstrukturen Aufbau,
Strukturprinzip: Erzählperspektive,
Strukturprinzip: Zeit, Strukturprinzip: Raum, Strukturprinzip: Realitätsebene,
Textanalyse (eigene, fremde & Werke der Weltliteratur): Schreiben entlang von Referenztexten

2. Semester:
Vertiefen der Strukturprinzipien
Textanalyse (eigene, fremde & Werke der Weltliteratur)
Arbeiten an Referenztexten
Von kürzeren Texten zu längeren Arbeiten:

Bauplan, Figurenentwicklung und Figurenporträt,
Auf der Suche nach dem roten Faden



3. Semester:
Stilfragen: Liebkose die göttlichen Details! (Vladimir Nabokov) Von den kleinen Elementen der Prosa;
Gattungsfragen 1: Prosa
Gattungsfragen 2: Lyrik
Textanalyse (eigene, fremde & Werke der Weltliteratur)

4. Semester:
Gattungsfragen 3: Drehbuch, Drama
Dramaturgie
Spannungsbogen in der Prosa und in szenischen Werken
Textanalyse (eigene, fremde & Werke der Weltliteratur)
Exposé, Treatment, Pitching, Drehbuch-Software
Literaturbetrieb, BuchMarkt, Verlag, Agentur, Presse

5. Semester:
Essay, Literatur- & Filmkritik, Narrativer Journalismus, Recherche
Textanalyse (eigene, fremde & Werke der Weltliteratur)
Mentorat (eigenständiges Arbeiten)

6. Semester:
Textanalyse (eigene, fremde & Werke der Weltliteratur)
Mentorat (eigenständiges Arbeiten)